Glückliche Kinder an Halloween Zuhause
24. September 2020
Kommentarekeine Kommentare

Süßes oder Saures – Coole Ideen für ein cozy Halloween zu Hause

Kleine Gespenster, Hexen und Vampire ziehen durch die Straßen. In der leichten Dämmerung sieht man den einen oder anderen mit Taschenlampe den Weg leuchten. In den Händen halten sie kleine Taschen, um ihre Errungenschaften nach Hause zu tragen. Der Herbst ist bereits hereingebrochen und die dunkle Jahreszeit bahnt sich ihren Weg. Halloween steht vor der Tür und viele Kinder, wie auch Erwachsene fiebern dem Fest der Schaurigkeiten entgegen. Doch dieses Jahr wird Halloween bei allen wohl etwas anders ausfallen.

Mittlerweile bricht der Herbst an und die dunkle Jahreszeit steht vor der Tür – schaurige Zeiten! Am 31. Oktober ist Halloween und normalerweise ist es jedes Jahr das gleiche: Süßes oder Saures! Zu Halloween wird die Kostümkiste rausgekramt und das Internet nach coolen Tutorials für gruselige Make-up Tipps durchforstet.
Dabei ist das “Trick or Treat” – im Deutschen “Süßes oder Saures” – seit Jahren ein weit verbreiteter und beliebter Halloween Brauch. Die verkleideten Kinder laufen von Haus zu Haus und sammeln mit dem Spruch “Süßes oder Saures” Süßigkeiten. Wird ihnen also nichts gegeben, kann es passieren, dass sie den Hausbewohnern Streiche spielen.

Süßes oder Saures – aber wie?

Auch, wenn einige nun vielleicht verzweifeln und befürchten, dass Halloween dieses Jahr ins Wasser fällt, gibt es jetzt die Entwarnung! Vielleicht ist das herkömmliche “Süßes oder Saures” nicht wie üblich umsetzbar dieses Jahr, aber was spricht dagegen, Halloween mal anders zu feiern und einfach zu Hause zu bleiben?
Mit coolen Halloween Spielen und schaurigen Alternativideen kann es auch so ein richtig gruseliges aber gemütliches Halloween werden.

Und anders heißt ja nicht unbedingt schlechter. Zumindest was die Alternativen für das diesjährige Halloween angeht. Nur, weil wir Halloween dieses Jahr nicht so feiern können, wie all die anderen Jahre und wir nicht mit einem “Süßes oder Saures” auf den Lippen durch die Straßen ziehen, heißt es nicht, dass wir nicht das Beste daraus machen können. Wenn man mal so recht überlegt, gibt es nämlich viele coole Möglichkeiten, Halloween zu Hause zu verbringen.

Wir zeigen euch, wie ihr an Halloween auf keinen Gruselspaß verzichten müsst und so eine gruselige Zeit im Oktober haben könnt. Mit diesen Halloween Spielen oder To Do’s könnt ihr Halloween zu Hause so richtig genießen:

First Things First – Das Wichtigste zuerst

Das Allerwichtigste für ein Halloween zu Hause: Die Deko!
Um zu Hause für eine schaurige, gespenstische Atmosphäre zu sorgen, ist bei der Halloween Deko alles erlaubt. Girlanden, Spinnennetze oder Fledermäuse verwandeln dein Haus in ein Spukschloss. Nicht zu vergessen natürlich auch die Halloween Kostüme. Ihr seid nur zu Hause? Na und! Richtige Stimmung kommt doch erst auf, wenn sich alle dem Motto gerecht verkleiden. Der Abend steht dann ganz unter dem Motto “Süßes oder Saures”!

Halloween Kostüme >

Backt zu Hause mit toller Halloween Dekoration ein paar Kekse oder leckeres Gebäck. Anschließend könnt ihr es mit schaurigen Details verzieren. Ob Kekse, Cake Pops oder andere Leckereien – es sind keine Grenzen gesetzt! Natürlich sind neben dem Backen auch andere leckere Halloween Rezepte erlaubt!

Halloween Spiele

Um deinen Kindern eine besonders spaßige Halloween Party zu garantieren, sind Spiele immer eine gute Idee. Sie machen Spaß und sind eine gelungene Abwechslung für jede Party!

Kinder mit Halloween Girlanden und Luftballons
  • Stopptanz der Vampire: Hier geht es um die Beweglichkeit und Geschicklichkeit der Kinder. Tanzt als gäbe es keinen Morgen und versteinert, sobald die Musik auf Pause ist. Wer sich bewegt, ist raus!
  • Mumienwickeln: Es müssen mindestens 4 Mitspieler anwesend sein. Zwei Teams treten gegeneinander an. Es muss jeweils eine Person in eine komplette Rolle Toilettenpapier eingewickelt werden. Das Team, welches die Mumie zuerst eingewickelt hat, gewinnt!
  • Augapfel-Rennen: Jedes Kind bekommt einen Löffel, auf dem es Tischtennisbälle, die als Augäpfel bemalt sind, über eine gewisse Strecke balancieren muss. Wer zuerst die Ziellinie überschreitet, gewinnt! Fällt der “Augapfel” runter, verliert das Kind.
  • Kürbis Stampfen: Benötigt wird eine Menge oranger Luftballons. In jeden Luftballon werden kleine Bonbons oder ähnliches gesteckt (so groß es die Öffnung der Ballons eben erlaubt). Anschließend werden die Ballons aufgepustet und im Garten verteilt. Nun müssen die Kinder die “Kürbisse” zerstampfen und zum Platzen bringen, um an die kleinen Gewinne zu kommen. Für einen vollständigen Kürbis Look kann man den Ballons noch mithilfe eines schwarzen Filzstiftes gruselige Gesichter aufmalen.
  • Monster Bowling: Hierfür können wunderbar leere PET Flaschen verwendet werden. Einfach mit Farbe bunt bemalen und anschließend gruselige Monstergesichter aufmalen. Nun heißt es: Auf die Monster, fertig, los! Wer mithilfe eines Balls und drei Versuchen am meisten Monster umwirft, hat gewonnen!

Schlag um die Pinata

Holt euch eine Halloween Piñata. Hier wählt ihr selbst und könnt sie nur mit den Lieblingssüßigkeiten eurer Kinder befüllen. Die Piñata mit verbundenen Augen zu zerschlagen ist ein großer Spaß für klein und groß, erst recht wenn die Halloween Beute am Ende rausfällt.

Halloween Deko >

Film ab!

Am besten im Wohnzimmer ein großes Matratzenlager aufbauen mit Kissen, Kuscheldecken und ganz viel Popcorn. Mit etwas schummriger Beleuchtung kann die Filmnacht dann starten. Damit es nicht zu furchteinflößend wird, wählt ein paar Kinderfilme mit dem gewissen Gruselfaktor.

Als Ideen findest du hier ein paar Filmvorschläge:

  • Hotel Transsilvanien
  • Coraline
  • The Addams Family
  • Monster House
  • Nightmare before Christmas
  • Hocus Pocus
  • Coco – Lebendiger als das Leben
  • Harry Potter (Sorgt immer für ein bisschen finstere Stimmung!)

Do it yourself!

Bei einem gruseligen Halloween Fest dürfen Experimente natürlich nicht fehlen! Macht zum Beispiel Schleim selber und verbringt so ein schleimiges Halloween. Ganz einfach und für Kinder immer mit glibbrigem Spaß verbunden. Hierzu gibt es ganz verschiedene Anleitungen. Ihr habt die Qual der Wahl, welcher Schleim es werden soll.

Gruselgeschichten

Zur verfrühten Geisterstunde gruselige Geschichten erzählen – so kommt die perfekte Halloween Stimmung auf! Dabei kann es reihum gehen und jeder erzählt eine schaurige Geschichte – lasst eurer Fantasie freien Lauf. Um für die passende Atmosphäre zu sorgen, baut euch mit Decken und Matratzen eine Höhle und beleuchtet sie nur mit einer Taschenlampe.

Alternativ könnt ihr auch ein Zelt nehmen. Ob ihr das im Haus aufbaut oder Garten, bleibt euch überlassen. Fakt ist: Sollte es draußen regnen und windig sein, sorgt das für extra gruselige Stimmung!

Altes Buch mit Schrift und Moos

Schnitzeljagd

Um alternativ auch draußen noch sein Unwesen zu treiben, könnt ihr eine Schnitzeljagd planen. Am besten den Garten soweit vorbereiten und mit Hinweisen versehen. Der Schatz könnte dann eine Box mit der Halloween Beute sein oder auch eine Piñata, in der die Süßigkeiten sind. Für die etwas kleineren Halloween Freunde unter uns, lässt sich die Schnitzeljagd auch ganz einfach im Haus umsetzen.

Dunkler Garten mit Kürbis und Kerzen Deko

Halloween im Garten

Um nicht ganz unter sich bleiben zu müssen, lässt sich Halloween auch mit einer kleinen Gartenparty feiern. Mit einer Familie aus der Nachbarschaft oder Verwandten kann das Halloween Fest mit Kostümen im “Garten des Grauens” gefeiert werden. Besondere Stimmung kommt auf, wenn bereits im Voraus Kürbisse geschnitzt werden. Diese eignen sich ideal für die Gartendeko und zusätzlich für eine leckere Kürbissuppe – heißt, das Essen für die Gäste steht auch schon!

Marshmallow grillen

Habt ihr eine kleine Feuerstelle oder einen Feuerkorb im Garten? Macht ein gemütliches Lagerfeuer und grillt Marshmallows. Am besten vorher ein paar Stöcke im Wald oder Garten sammeln, darauf die Marshmallows stecken und über die Flamme halten. Die Marshmallows werden warm, weich und richtig schön klebrig – yummi! Kleiner Tipp: Wenn ihr die Marshmallows zwischen zwei dünne Kekse legt – wahlweise mit einem Stück Schokolade noch – schmeckt’s besonders gut! Genießt das gemütliche Lagerfeuer mit einem heißen Kakao oder Kinderpunsch. Übrigens eignet sich das Marshmallow Grillen auch sehr gut dafür, die Gruselgeschichten zu erzählen.

Für all diejenigen, die von den Halloween Spielen genug haben und von zu Hause einmal ausbrechen wollen, weil sie nicht ganz auf den Spaziergang à la “Süßes oder Saures” durch die Nachbarschaft verzichten wollen, gibt es natürlich auch Möglichkeiten. Bei einer kleinen Nachtwanderung kann man sich super die gruselig dekorierten Häuser in der Nachbarschaft anschauen.

Mit den oben genannten Ideen zum alternativen Halloween zu Hause ohne “Süßes oder Saures” wird es wohl aber gar nicht zwangsläufig vorkommen, dass man das eigene Haus überhaupt verlassen will. Denn dort haben wir ja alles, was wir an Halloween brauchen.

Beginnend beim perfekt dekorierten Gruselschloss, in dem kleine Gespenster, Hexen und Vampire ihr Unwesen treiben, über Halloween Spiele, gruselige Filme und schaurig gute Leckereien bis hin zu den klassischen Gruselgeschichten.
Also: Happy Home Halloween!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.