Windeltorte
16. März 2018
Kommentarekeine Kommentare

Windeltorte basteln – so einfach gehts!

Egal ob als Geschenk zur Babyparty, Pinkelparty oder einfach, um den werdenden Eltern eine Freude zu bereiten: Eine Windeltorte kommt immer gut an und ist ein super nützliches Geschenk. Alle Infos zur Windeltorte und wie du eine solche Windeltorte ganz einfach basteln kannst erfährst du in diesem Beitrag.

Die Geschichte der Windeltorte

Neben der Windeltorte findet auch die sogenannte Baby Shower ihren Ursprung in den USA. Mit Beginn des Babybooms nach dem zweiten Weltkrieg wurden immer häufiger Babypartys zu Ehren der werdenden Mutter veranstaltet. Hierbei standen die Frau und ihr Baby im Mittelpunkt – mit lustigen Spielen und vielen Geschenken wurde die Schwangerschaft und die Vorfreude auf das Kind ausgelassen gefeiert. Neben vielen Geschenken für das Baby, tauchte auch die Windeltorte immer häufiger als gern gesehenes Geschenk auf.
Besondere Bekanntheit erlangten die Diaper Cakes, wie die Windeltorten in den USA genannt werden, durch verschiedene Hollywood Fernsehserien.

Windeltorte selber basteln

Doch wie genau wird die populäre Windeltorte gebastelt? Um eine zweistöckige Windeltorte selber zu basteln brauchst du:

  • 24 Windeln (z.B. in Größe 3, so kann die Windeltorte länger als Dekoration dienen)
  • eine Nuckelflasche, Papprolle, Sektflasche, etc.
  • einen kleinen Karton oder ein Stück Pappe als “Untersetzer”
  • kleine und große Gummibänder
  • Geschenkbänder aus Stoff
  • Bänder und Wimpel zur Dekoration
  • Schere, Klebeband

Schritt 1 – Windeln vorbereiten

Zuerst werden die Windeln für die Windeltorte vorbereitet, indem diese erst aufgeklappt und dann eingerollt werden. Klappe und rolle alle Windeln gleichmäßig ein, sodass du am Ende 24 einheitliche Windel-Rollen erstellt hast. Nun fixierst du die Rollen mit einem Gummiband, damit sie ihre Form behalten.

Schritt 2 – Die erste Windel-Etage

Lege ein großes Gummiband um die Nuckelflasche, die Sektflasche oder die Papprolle und stecke zuerst sechs der aufgerollten Windeln in dieses Gummiband, sodass sie die Nuckelflasche komplett als Kreis umschließen. Nimm dann die nächsten Windeln und bilde mit zwölf davon eine zweite Reihe um die erste Windelreihe herum. Die erste Etage deiner Windeltorte ist somit schon fertig. Dies stellst du auf deinen Untersetzer oder in deinen Karton.

Schritt 3- Die zweite Etage

Für die zweite, obere Etage brauchst du wieder ein Gummiband und die restlichen Windeln. Das Gummiband legst du wieder um die Nuckelflasche und steckst die übrigen 6 Windeln kreisförmig um die Flasche herum, nichts Neues also.

Windeltorten Dekoration

Schritt 4 – Windeltorte dekorieren

Das Grundgerüst deiner gebastelten Windeltorte steht! Nun geht es an die Dekoration. Wie du deine Windeltorte dekorierst bleibt dir überlassen, wie immer sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt! Erlaubt ist was gefällt. Diese Elemente eignen sich hervorragend zur Windeltorten-Deko:

Kreativität und Dekoration ist nicht so dein Ding? Kein Problem! Was hältst du von einem zusammengestellten Windeltorten Deko Set? So hast du gleich alles zusammen und musst nur noch die Windeln zusammenrollen! Du kannst natürlich auch noch Schnuller, Rasseln oder Pflegeprodukte für das Baby in deine Windeltorte einarbeiten und gleich mit verschenken!

Die Windeltorte – das perfekte Geschenk für Jungen und Mädchen

Du siehst also, eine Windeltorte zu basteln ist gar nicht so schwer und lässt sich individuell auf die Bedürfnisse des Babys – und der werdenden Eltern – abstimmen.
Wenn du weitere Geschenkideen für eine Babyparty brauchst, haben wir hier ebenfalls einen passenden Artikel für dich. Du willst gleich eine ganze Babyparty organisieren? Mit unseren Tipps, Tricks und einer Checkliste wird auch das kein Problem für dich.

In diesem Sinne bleibt nur noch eins zu sagen: an die Windeln, fertig, los! Viel Spaß beim basteln und viel Freude beim Verschenken eurer selbstgebastelten Windeltorte!

Kommentieren ist zur Zeit nicht möglich.