Wie du einen Heißluftballon selber basteln kannst
2. Mai 2020
Kommentarekeine Kommentare

DIY – Wie du einen Lampion-Heißluftballon basteln kannst

Du suchst eine richtig hübsche Deko für das Kinderzimmer, eine Kinderparty oder Babyshower? Und du hast Lust, sie selbst zu machen? Perfekt, du bist hier genau richtig. In diesem Blogbeitrag zeigen wir dir, wie du einen wunderschönen Lampion Heißluftballon basteln kannst. Das Beste ist, du kannst deinen Heißluftballon an jedes Thema und jeden Stil anpassen. Interessiert? Dann nichts wie los!

Für schöne Dekoration im Kinderzimmer muss man nicht viel Geld ausgeben. Man kann sie schließlich einfach selbst machen. Diese individuelle Deko ist dann ganz sicher einzigartig. Und ein Heißluftballon ist das optimale Motiv hierfür. Wer schon einmal mit einem Heißluftballon geflogen ist, weiß was für ein atemberaubendes Gefühl das ist. Wer nicht, kann es sich ganz sicher vorstellen. Und um die Vorstellungskraft geht es auch hier. So ein Lampion-Heißluftballon im Kinderzimmer kann mühelos die Fantasie deines Kindes beflügeln. Also dann, lasst uns einen Lampion Heißluftballon basteln.

Das brauchst du für deinen Lampion Heißluftballon: 

  • Was du für deinen Heißluftballon basteln brauchst

Schritt 1 – Gestalte deinen Heißluftballon

Ganz am Anfang beginnst du damit deinen Heißluftballon so zu gestalten, wie es dir gefällt. Bemale ihn in schönen Farben oder klebe Muster aus Seidenpapier auf deinen Ballon. In der Gestaltung bist du völlig frei. Überlege dir dabei genau, wie dein Heißluftballon am Ende aussehen soll. Du hast deinen Lampion schon in der richtigen Farbe gekauft und willst dem nichts mehr hinzufügen? Dann springe gleich zu Schritt 2.

Schritt 2 – Der Korb wird dekoriert

Nimm dir das Spitzenband und schneide es auf die Länge, dass es am oberen Rand des Korbes einmal herum passt. Dann klebst du es dort fest. Wenn du magst, kannst du dein Körbchen auch vorher in den Farben deiner Wahl anmalen. Und schon ist dein Korb fertig dekoriert.

Schritt 3 – Die Befestigung

Schneide zunächst 4 gleich lange Bänder ab. Knote sie so am Aufhänger des Lampions fest, dass sie an jeweils gegenüberliegenden Seiten herunterhängen. Liegen die Bänder richtig, können sie mit Kleber an dieser Stelle befestigt werden. Das verhindert, dass sie später verrutschen.

Anschließend schneidest du 4 kleine Löcher am oberen Rand in dein Körbchen, da wo das Spitzenband liegt. Auch diese sollten genau an den 4 Seiten gegenüberliegen. Nun fädelst du jeweils ein Band von außen durch ein Loch und machst einen Knoten, sodass das Band nicht wieder rausrutschen kann. Wenn du kein Loch in deinen Korb stechen kannst oder möchtest, dann kannst du die Bänder auch einfach auf der Innenseite mit Kleber befestigen.

Hinweis: Achte die ganze Zeit darauf, dass die Bänder am Ende gleich lang sind. Sonst hängt dein Korb am Ende schief. Lass die Bänder zunächst also lieber ein Stück zu lang und kürze sie später.

Schritt 4 – Der Feinschliff

Du möchtest deinen Heißluftballon gerne noch etwas verzieren? Dann kannst du dir nun eine kleine Wimpelkette oder Girlande schnappen und sie rund um den Ballon befestigen. Dafür klebst du sie am besten an 4 verschiedenen Stellen fest. Achte dabei darauf, dass die Kette nicht zu straff ist. Sie kann ruhig etwas durchhängen. Das sorgt für den richtigen Charme.

Wenn du keine kleine Wimpelkette zur Hand hast, kannst du sie auch ganz einfach selbst basteln.

Schritt 5 – Ein letzter Handgriff

Als letztes befestigst du nun noch die Angelschnur ganz oben am Aufhänger deines Lampions. So kannst du deinen Heißluftballon auch aufhängen.

Kleiner Tipp: Wenn du nun noch Watte an die Zimmerdecke hängst, sieht es aus wie kleine Wolken.

Und das war’s auch schon. Jetzt ist dein ganz eigener Lampion-Heißluftballon fertig.

So vielseitig sind Deko Heißluftballons

So oder so ähnlich könnte auch dein Lampion-Heißluftballon aussehen. Der Kreativität sind bei der Gestaltung keine Grenzen gesetzt. Stell dir vor, ein ganzes Meer aus verschiedenen Lampion-Heißluftballons hängt von der Zimmerdecke deines Kindes. Nicht nur da, auch bei Babypartys und Kindergeburtstagen sorgt dieses DIY für tolle Stimmung. Und Heißluftballons können noch mehr. Wusstest du schon, dass Heißluftballons eine kreative Art sein können Geschenke zu verpacken? Wie das geht zeigen wir dir hier.

Und, findet ihr dieses Bastelprojekt genauso toll wie wir? Wir hoffen, wir konnten euch mit diesem DIY inspirieren und wünschen viel Spaß beim Heißluftballon basteln und kreieren eures eigenen und wunderschönen Heißluftballons.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.